Einfach dokumentieren.

 

Fragen & Antworten

 

 

1. Wie starte ich mit Farmdok?

Gehen Sie auf der Webseite www.farmdok.com auf "Gleich starten". Wählen Sie, ob Sie die Vollversion erwerben (Produktauswahl: Farmdok) oder nur Pflanzenschutzaufzeichnungen (Produktauswahl: Farmdok Pflanzenschutz) machen möchten. Registrieren Sie sich. Sie bekommen ein Email mit einem Freischaltelink zugesendet. Drücken Sie den Link und wählen Sie ein Passwort. Holen Sie sich aus dem Playstore das Farmdok App. Loggen Sie sich am Smartphone mit der gleichen E-Mail Adresse und Passwort wie bei der Registrierung ein. Fertig! Sie sind arbeitsfähig! Wir empfehlen, den Betrieb am Farmdok Web-Client (Zugang auf www.farmdok.com) mit dem eAssistent Einrichtung einzurichten, damit Sie auch richtig praktisch und effizient arbeiten können. Sie können Ihre Schläge inkl. Geo-Daten auch von eAMA nach Farmdok laden.

2. Was gehört alles zum Farmdok-System?

Farmdok besteht aus einem Web-Client und einem Smartphone App. Das Smartphone App dient in erster Linie zum Aufzeichnen von Maßnahmen. Es können aber auch bereits aufgezeichnete Maßnahmen angesehen und Berichte angefordert werden. Der Web-Client dient zum Verwalten und Auswerten der Maßnahmen. Es können Maßnahmen gebucht, verändert oder gelöscht werden. Es können Berichte erstellt und exportiert werden sowie die Stammdaten (Betriebsdaten, Schläge, Betriebsmittel) angepasst werden.

3. Gibt es das Farmdok App auch für iOS (iPhone/iPad)?

Ja! Sie finden die Links auf der Webseite www.farmdok.com und im App Store unter "Farmdok".

4. Werden die Daten zwischen App und Web-Client synchronisiert?

Ja. Sie arbeiten praktisch auf den selben Daten. Farmdok hat eine zentrale Datenbank. Sowohl der Web-Client als auch das Smartphone holen sich bei jedem Start die Daten aus dieser Datenbank und speichern Maßnahmen sowie deren Veränderungen wieder dort.

5. Muss man immer mit dem Internet verbunden sein, um Maßnahmen mit dem Smartphone aufzuzeichnen?

Nein. Das Smartphone-App ist offline-fähig. Sie müssen beim Login mit dem Internet (WLAN oder mobile Daten) verbunden sein. Alle Betriebsdaten werden auf das Smartphone geladen und stehen dann auch ohne Internet zur Verfügung. Wenn Sie bei der Arbeit keinen Empfang haben, werden die Daten am Smartphone zwischengespeichert. Wenn Sie das nächste Mal mit dem Internet verbunden sind, werden die Daten wieder mit der Farmdok Datenbank synchronisiert und stehen am Web-Client zur Verfügung. Wir empfehlen das Smartphone mindestens einmal täglich mit dem Internet zu verbinden und Farmdok zu starten, damit die Daten synchron bleiben.

6. Wie steige ich in den Web-Client ein?

Öffnen Sie Ihren Web-Browser (wir empfehlen Google Chrome oder Mozilla Firefox) und geben Sie www.farmdok.com in die Adresszeile ein. Ganz oben auf der Webseite finden Sie die Felder "Benutzername", "Passwort" und eine Taste zum Einloggen in Farmdok.

7. Kann ich mit dem Web-Client auch ohne Internet arbeiten?

Nein. Zur Nutzung des Web-Clients auf www.farmdok.com müssen Sie eine Internetverbindung haben. Sie können von jedem Endgerät einsteigen - PC, Notebook, Tablet oder Smartphone - aber eine Internetverbindung ist Voraussetzung für die Nutzung.

8. Sind meine Daten in der Cloud?

Als "Cloud" werden Netzwerke von Computer bezeichnet, die von Dienstleistern, sogenannten "Provider" weltweit angeboten werden. Zum Beispiel die Amazon Cloud, Microsoft Cloud oder Google Cloud, die Dienste wie Dropbox, OneDrive oder Google Drive anbieten. Für den Cloud-Nutzer ist oft nur die Bereitstellung der Rechnerleistung oder des Speichers im Netz wichtig, nicht wo dieser Rechner physisch steht und von wem er betrieben wird. Die mangelnde Einsicht und Möglichkeit auf den Cloud-Computer Einfluss zu nehmen macht manchmal den Eindruck, dass sich die eigenen Daten unkontrolliert im Internet verteilen und unbekannten zur Verfügung stehen. Wenn Sie die "Cloud" so verstehen, dann - Nein! Dann ist Farmdok nicht in der Cloud. Der Farmdok Server ist ein bzw. mehrere Industrie-Computer, die von einem professionellen Server-Zentrum gemietet wurden. Aber wir kontrollieren diese Computer bzw. was diese Computer tun und wem Sie Daten geben und wem nicht. Warum haben wir gemietet? Weil ein professioneller Provider viel besser sicherstellen kann, dass die Hardware (Computer, Speicher, etc.) vor Feuer, Diebstahl oder Stromausfall gesichert ist. Was ist, wenn ich Ihnen sage, dass alles in der Cloud ist, das durch ein Netzwerkkabel oder WLAN mit dem Internet verbunden ist und unbefugte (Hacker) viel einfacher in einen privaten Rechner eindringen können, als in einem professionell betriebenen? Nach dieser Erklärung ist auch Farmdok in der Cloud, so wie Ihr privater Computer. Und in diesem Fall sind Sie sicher froh, dass der Farmdok Server professionell betrieben, gewartet und geschützt wird.

9. Braucht Farmdok viel Strom?

Nein, eigentlich nicht. Sie können auf Ihrem Smartphone unter Einstellungen, Power einsehen, welche Apps wieviel Strom brauchen. Farmdok ist hier wahrscheinlich nicht an erster Stelle. Die großen Energieverbraucher sind vor allem große Displays, mobile Hotspots, telefonieren und Internet surfen. Das GPS braucht vergleichsweise wenig Energie. Das App verlockt natürlich ständig das Display einzuschalten und nachzusehen was gerade passiert, dann kann der Energieverbrauch etwas ansteigen. Wir empfehlen eine Ladestation am Traktor zu installieren oder einen externen Zusatzakku (Powerbank) während der Arbeit mitzunehmen, falls Sie neben der Arbeit viel telefonieren müssen oder gerne Internet surfen.

10. Kann ich Maßnahmen am Smartphone auch ändern oder löschen?

Nein. Das Smartphone dient zum Aufzeichnen. Verändern und löschen können Sie über den Web-Client.

11. Gibt es für Farmdok eine Bedienungsanleitung?

Ja. Es gibt eine Video-Anleitung auf Youtube.

Wenn Sie Fragen haben oder Unterstützung brauchen kontaktieren Sie unseren Support via Email unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder unter der Hotline +43 699 160 811 49. Wir helfen gerne weiter!