9 Top-Tipps für den optimalen Smartphone-GPS-Empfang

28.04.2018, cjanat

Wie bereits im letzten Blogartikel erklärt, kann man mit dem Smartphone GPS sehr gute Ergebnisse erreichen. Auf die Qualität gibt es jedoch mehr Einflüsse als uns bewusst ist. Nicht nur das Smartphone selbst sondern auch Hüllen, Halterungen, die Umgebung und sogar ob es in der Hosentasche ist oder nicht hat einen Einfluss. Wird einer dieser Einflussfaktoren nicht berücksichtigt, so kann es zu Signalunterbrechungen oder größeren Positionsabweichungen kommen. Wer ist nicht genervt, wenn die Aufzeichnung plötzlich abbricht? Wir haben für Euch in diesem Artikel die besten Tipps für ein optimales Aufzeichnungsergebnis zusammengefasst

  1. Die richtige Smartphone Halterungen
    Natürlich gibt es auch mehr oder weniger praktische Handyhalterungen. Halterungen mit Schrauben, halten besser als Saugnäpfe. Saugnäpfe halten initial vielleicht gut, aber wegen der Staubbelastung bei der Arbeit fallen die meisten früher oder später ab. Langen Schwanenhälse bei Halterungen mit Saugnäpfen sind ebenfalls nicht zu empfehlen, weil das Gewicht des Smartphones einen längeren Hebel hat und die Saugnäpfe durch das Drehmoment leichter abfallen. Wir werden in dieser Saison verschiedene Modelle testen um Euch brauchbare Modelle empfehlen zu können.
  2. Die Halterung an der Frontscheibe montieren
    Das Smartphone muss eine freie Sicht zum Himmel haben. Je mehr Satelliten im Sichtfenster liegen, desto genauer und robuster ist die Positionsbestimmung. Am besten ist es also, die Handyhalterung möglichst am Fenster zu montieren. Die Position, an der die Halterung angebracht ist (links in der Kabine, in der Mitte oder rechts) ist egal. FARMDOK berechnet die Abweichung von der Mitte und korrigiert sie.

    Smartphone montiert an der Scheibe

  3. Störungen durch Elektronik minimieren
    Elektronik im Fahrzeug, bzw. im Traktordach kann das GPS Signal stören. Sollten die GPS Punkte hin und her springen und der Track „zackig“ aussehen kann es helfen das Smartphone an eine andere Stelle zu legen bzw. die Halterung an einer anderen Stelle im Traktor zu montieren.
  4. GPS nicht ausschalten
    Lass das GPS (die Positionsdienste) am Smartphone immer eingeschalten oder schalte es bereits frühzeitig (z.B. beim Frühstück) ein. Das Smartphone muss die theoretisch verfügbaren Satelliten erst suchen. Die Verfügbarkeit der Positionsdienste kann also beschleunigt werden, wenn man sie nicht ausschaltet.

    Gut zu wissen: Was bedeutet eigentlich das A von A-GPS?

    Es handelt sich hierbei um eine Erweiterung der GPS-Technik. (Wie GPS funktioniert haben wir in unserem letzten Blogartikel erklärt) „A“ steht in diesem Fall für „Assisted“. Damit können GPS-Empfänger die Position schneller ermitteln. Grund dafür ist, dass eine Liste der theoretisch im Sichtfenster verfügbaren Satelliten (also die aktuelle Position der Satelliten in der Erdumlaufbahn) über das Mobilnetz heruntergeladen wird. Damit können die Satelliten im Sichtfenster schneller gefunden werden.

  5. Das richtige Smartphone verwenden
    Manche Smartphones haben leider Probleme mehrere Dienste gleichzeitig bereitzustellen. Für die Aufzeichnung der Feldarbeit ist es unpraktisch, wenn während Telefonaten der GPS-Positionsdienst nicht zur Verfügung steht. Für die Dauer des Telefonats werden keine oder nur GPS-Punkte mit großer Abweichung aufgezeichnet. Die am weitesten verbreiteten Smartphones haben dieses Problem glücklicherweise nicht (Apple Geräte, Samsung, etc. haben dieses Problem NICHT!). Die einzigen uns derzeit bekannten Geräte mit diesem Problem sind Smartphones der Serie Moto G. Sonst ein Top-Smartphone mit optimalem Preis-Leistungsverhältnis, aber es kann keine akkuraten GPS-Punkte während Telefonaten aufzeichnen.
  6. FARMDOK von der Energieoptimierung ausnehmen
    Smartphone-Hersteller haben großes Interesse den Energieverbrauch am Smartphone gering zu halten, damit Ihr mit einer Ladung möglichst lange auskommt. Vor allem auf Android Geräten gibt es deshalb einige versteckte Funktionen, die die GPS-Aufzeichnung einfach unterbrechen, wenn das App im Hintergrund ist, die Aufzeichnung länger andauert oder einfach nur das Display ausgeschalten wird. Um dies zu Verhindern müsst Ihr FARMDOK von der Energieoptimierung ausnehmen. FARMDOK prüft jedoch beim Start des Apps automatisch ob es Energieoptimiert wird und macht Euch in diesem Fall darauf aufmerksam.
  7. Strom sparen & für ausreichend Ladung sorgen
    Ganz wichtig ist: Strom sparen damit möglichst lange aufgezeichnet. Ein leidliches Thema bei Smartphone ist die Akkulaufzeit. Das Smartphone-Display braucht Strom. Die GPS Aufzeichnung verbraucht allerdings im Vergleich zum aktivierten Display relativ wenig Strom. Verfolgt man also die Aufzeichnung mit eingeschaltetem Display so kann der Akku sehr schnell leer werden. Wenn man das Display ausschaltet, hält der Akku wesentlich länger. Eine Halterung mit Ladefunktion im Traktor erhöht natürlich den Komfort oder auch eine Powerbank mit der das Smartphone auch mobil geladen werden kann.

    Gut zu wissen: Matte Schutzfolien verdunkeln das Display. Das Smartphone erhöht dann meist automatisch die Helligkeit. Dies verbraucht eine Menge Strom. Also Finger weg von matten Schutzfolien.

  8. Die richtige Schutzhülle verwenden
    Auch Schutzhüllen können das GPS-Signal beeinträchtigen. Kunststoffhüllen stellen aber normalerweise kein wesentliches Problem dar. Falls Du Dir nicht sicher bist, ob Deine Hülle der Grund für den schlechten Empfang ist kannst Du ganz einfach durch den Vergleich mit und ohne Hülle testen. Aber ACHTUNG, lass das Smartphone beim Test nicht fallen. Die Hüllen gibt’s nicht ohne Grund!
  9. Der Einfluss der Umgebung
    Auch die Umgebung kann Einfluss auf die GPS-Qualität haben. Waldstücke können eine Abschattung des Signals verursachen. In Steillagen oder engen Tälern stehen oft weniger Satelliten zur Positionsbestimmung zur Verfügung. In Krisengebieten kann es vorkommen, dass das GPS-Signal bewusst gestört wird. Es spielt in diesen Fällen auch keine Rolle, ob es sich um ein Smartphone-GPS oder eine teurere Lösung handelt. Gegen diese Einflüsse ist man leider machtlos.

Fazit: FARMDOK liefert mit allen Smartphones zuverlässige Ergebnisse, vorausgesetzt es befinden sich keine Störquellen in der Umgebung. FARMDOK kann bei präzisen Tätigkeiten wie Anbau, die parallelen Fahrspuren nützen um, unter anderem, die Genauigkeit der Flächenberechnung zu erhöhen. Viel Spaß bei der Feldarbeit!

Arrowfarmdok-loading